Dresdner Sprengschule

Grundlehrgang für den Umgang - ausgenommen das Verwenden - von pyrotechnischen Sätzen und Gegenständen

[PGH]

AUSBILDUNGSZIELE

Erwerb der Fachkunde für das Herstellen, Bearbeiten, Verarbeiten, Wiedergewinnen, Aufbewahren, Verbringen, Vernichten sowie innerhalb der Betriebsstätten Transport, Überlassen und Empfangnahme von pyrotechnischen Sätzen, pyrotechnischen Gegenständen und Anzündmitteln

LEHRGANGSINHALTE

Schwerpunkte

  • Einführung in das Fachgebiet Pyrotechnik
  • Rechtsvorschriften, u.a.
    • Sprengstoffrecht (SprengG, Verordnungen und Richtlinien) – Vorschriften u.a. bzgl. Zulassung, Konformitätsbewertungsverfahren, Erlaubnis und Befähigungsschein, Anzeige- und Genehmigungsverfahren
    • Arbeitschutzrecht insbesondere berufsgenossenschaftliche Bestimmungen, z.B. DGUV Vorschrift 1 „Grundsätze der Prävention“, DGUV Regel 113-017 „Tätigkeiten mit Explosivstoffen", DGUV Regel 113-008 „Pyrotechnik“
    • Chemikalien- und Immissionsschutzrecht
    • Gefahrgutrechtliche Vorschriften und Waffenrecht
  • Grundlagen der Chemie
  • Aufbau, Eigenschaften und Wirkungsweise von 
    • pyrotechnischen Sätzen, pyrotechnischen Gegenständen und Anzündmitteln
    • Schwarzpulver, Stoppinen, Anzündschnur
  • Umgang mit pyrotechnischen Sätzen, Gegenständen und Anzündmitteln insbesondere Herstellen, Bearbeiten, Verarbeiten, Wiedergewinnen, Abstellen und Aufbewahrung, Vernichten sowie Transport innerhalb einer Betriebsstätte
  • Aussprache und Besprechung von Unfällen und Vorkommnissen

     

ALLGEMEINE ZULASSUNGSVORAUSSETZUNGEN (lt. § 34 der 1.SprengV)

  • Vollendung des 21. Lebensjahres
  • Vorlage einer gültigen Unbedenklichkeitsbescheinigung von der für die Erteilung der Erlaubnis/des Befähigungsscheines zuständigen Behörde (z.B. Gewerbeaufsichtsamt bzw. Amt für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik oder vergleichbare Einrichtung - weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Download-Bereich)
  • persönliche Eignung

SPEZIELLE ZULASSUNGSVORAUSSETZUNGEN

keine

DAUER

5 Tage Vollzeitunterricht in Theorie und Praxis

ABSCHLUSS

Fachkundezeugnis über die Teilnahme am staatlich anerkannten Grundlehrgang nach erfolgreicher Prüfung (entsprechend § 32 und 36 der 1. SprengV) für die Beantragung eines Befähigungsscheines nach § 20 SprengG/einer Erlaubnis nach § 7 SprengG für den Umgang - ausgenommen das Verwenden - von pyrotechnischen Sätzen und Gegenständen sowie Anzündmitteln

Termine und Preise

  • 16.04.2018
    -22.04.2018
    1.400,00 €
    zzgl. MwSt.
    PGH 1-18 Grundlehrgang für den Umgang - ausgenommen das Verwenden - von pyrotechnischen Sätzen und Gegenständen
  • 08.10.2018
    -12.10.2018
    1.400,00 €
    zzgl. MwSt.
    PGH 2-18 Grundlehrgang für den Umgang - ausgenommen das Verwenden - von pyrotechnischen Sätzen und Gegenständen