Dresdner Sprengschule

Sonderlehrgang Kampfmittelbeseitigung für Behördenvertreter

[KSB]

Ausbilunsziele

Erwerb und Erweiterung von Kenntnissen und Fertigkeiten zu bestimmten Themen im Bereich der Kampfmittelbeseitigung

LEHRGANGSINHALTE

Schwerpunkte

  • Allgemeine Grundlagen (Kampfmittelbeseitigung, Rechtsgrundlagen, Sicherheitsregeln)
  • Technische Grundlagen (Spreng- und munitionstechnische Grundlagen, Sondiergeräte und Sondiertechnik)
  • Kampfmittelbeseitigung (Bewertung/Einschätzung der Transportfähigkeit von Munition, Organisation und Durchführung der Kampfmittelbeseitigung, Entschärfen und Vernichten von Munition)
  • Praktische Ausbildung (Identifizieren, Aufsuchen, Bergen und Vernichten von Fundmunition)

ALLGEMEINE ZULASSUNGSVORAUSSETZUNGEN

  • Mitarbeiter staatlicher Einrichtungen, die Maßnahmen der Kampfmittelbeseitigung vorbereiten, in Auftrag geben, finanzieren, begleiten, überwachen oder in diesem Sinne daran beteiligt sind (z.B. BImA, GAA, OFD's, Staatshochbauämter, staatliche KMBD, gewerbliche Unternehmen, Ingenieurbüros)
  • Abordnung der staatlichen Einrichtung/des Unternehmens zur Lehrgangsteilnahme

SPEZIELLE ZULASSUNGSVORAUSSETZUNGEN

keine

DAUER

5 Tage in Theorie und Praxis

ABSCHLUSS

Teilnahmebescheinigung der Dresdner Sprengschule GmbH

Termine und Preise

  • 03.09.2018
    -07.09.2018
    910,00 €
    zzgl. MwSt.
    KSB 1-18 Sonderlehrgang Kampfmittelbeseitigung für Behördenvertreter