Dresdner Sprengschule

Lehrgang für Brandschutz- und Evakuierungshelfer

[BSH]

BSH 4-23

AUSBILDUNGSZIELE

Erwerb bzw. Erhalt der Fachkunde für Personen, die als Brandschutz- und Evakuierungshelfer in ihren Unternehmen tätig werden sollen bzw. tätig sind.

LEHRGANGSINHALTE

Schwerpunkte (gemäß DGUV Information 205-023)

  • Rechtliche Grundlagen, z. B. Ziele und Organisationsformen des Betriebliches Brandschutzes
  • Fachliche Grundlagen, u.a. Brandklassen, Abbrandverhalten insbeondere von explosionsgefährlichen Stoffen, ...
  • Vorbeugender Brandschutz, Brandbekämpfungsmaßnahmen
  • Sicherheitstechnischer Umgang mit Löschmitteln, Anforderungen an Flucht- und Rettungswege, Evakuierugsmaßnahmen
  • Praktische Löschübungen ...

ALLGEMEINE ZULASSUNGSVORAUSSETZUNGEN (lt. § 34 der 1.SprengV)

  • Vollendung des 18. Lebensjahres

SPEZIELLE ZULASSUNGSVORAUSSETZUNGEN

keine

DAUER

3,5 Zeitstunden in Theorie und Praxis

Der Lehrgang beginnt um 13.30 Uhr.

ABSCHLUSS

Zertifikat über die Teilnahme an einem Lehrgang nach §10 Abs.2 ASG, §2 Abs.2 DGUV-I 205-023, ASR A2.2 nach erfolgreicher praktischer Prüfung

Leistungsumfang

Im Lehrgangspreis sind das Lehrmaterial, Kosten für die praktische Ausbildung und die Dokumentengebühr enthalten.

Termine und Preise

Momentan sind keine Termine vorhanden.

Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Einverstanden