Dresdner Sprengschule

Stand: 05.05.2020 15:30 Uhr

Wiederaufnahme von Seminar- und Lehrveranstaltungen im Hause der Dresdner Sprengschule

Mit der Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt zum Schutz vor dem Coronavirus SARS-CoV-2 und COVID-19 (Sächsische Corona-Schutz-Verordnung – SächsCoronaSchVO) vom 30. April 2020 ist eine Wiederaufnahme von Seminar- und Lehrveranstaltungen auch im Hause der Dresdner Sprengschule GmbH ab dem 04.05.2020 möglich.

Im Interesse der Gesundheit unserer Seminar- und Lehrgangsteilnehmer sowie der Mitarbeiter der Dresdner Sprengschule GmbH gelten mit Wiederaufnahme des Seminar- und Lehrgangsbetriebes zum 04.05.2020 die folgenden Maßnahmen:

-  Von jedem Teilnehmer ist eine Bestätigung/Erklärung abzugeben, dass er sich gesund fühlt und in den letzten drei Wochen keinen Kontakt zu einer an Corona erkrankten oder infizierten Person hatte. Die Bestätigung erfolgt mittels eines „Kontaktbestätigungsformular“ (Download).

-  Die Körpertemperatur der Teilnehmer wird stichprobenhaft mittels eines kontaktlosen Infrarot-Thermometers gemessen.

-  Wird dabei Fieber festgestellt, ist eine Teilnahme am Seminar oder Lehrgang nicht möglich. Der betreffende Teilnehmer muss in diesem Fall umgehend einen Arzt konsultieren und ggf. die Heimreise antreten.

-  Während des Unterrichts ist von den Teilnehmern ein Mund- und Nasenschutz (z.B. Atemschutzmaske) zu tragen! Dieser ist vom Teilnehmer zum Lehrgang mitzubringen!

Des Weiteren beachten Sie bitte veränderte oder zusätzliche Seminar- und Lehrgangstermine in den einzelnen Fachbereichen.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und freuen uns auf ein Wiedersehen mit Ihnen in unserem Hause.

Freundliche Grüße und bleiben Sie gesund!

Das Team der Dresdner Sprengschule GmbH

 


 

Wichtiger Hinweis für Befähigungsscheininhaber nach § 20 SprengG

Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona Pandemie, können dazu führen, dass der Besuch von Wiederholungslehrgängen nach dem Sprengstoffrecht, der zur Verlängerung der Befähigungsscheine zwingend erforderlich ist, nicht fristgemäß erfolgen kann. Ausgehend von einer Initiative des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr haben sich Bund und Länder auf folgende pragmatische und einheitliche Vorgehensweise verständigt:

Befähigungsscheininhaber wenden sich auf dem Postweg oder per E-Mail an ihre zuständige Behörde und beantragen die Verlängerung des Befähigungsscheines. Die Behörde übersendet dann den Inhabern von Befähigungsscheinen, die von dem Fristablauf betroffen sind, auf Antrag ein Schreiben, das die Gültigkeit des Befähigungsscheines um ein Jahr verlängert (Stichtag 31.01.2021). Die persönliche Vorsprache bei der Behörde ist nicht erforderlich. Diese Ausnahme betrifft jedoch nur das Erfordernis der Teilnahme an einem Wiederholungslehrgang, d.h. die übrigen Voraussetzungen müssen weiterhin vorliegen. Dies bedeutet, dass auf die Überprüfung der Zuverlässigkeit, einschließlich des § 8a SprengG, nicht verzichtet werden kann.

Mit diesen Links kommen Sie zu den wichtigen Adressen und Kontaktmöglichkeiten der Landesdirektion Sachsen, Abteilung Arbeitsschutz bzw. dem Sächsischen Oberbergamt:

https://www.arbeitsschutz.sachsen.de/367.htm

https://www.oba.sachsen.de/258.htm

 


 

Übergangszeit für die Weiterverwendung von ADR-Schulungsbescheinigungen

Die ADR-Mitgliedsländer haben aufgrund der Einschränkungen im öffentlichen Leben zur Bekämpfung der Covid-19 Pandemie eine Multilaterale Vereinbarung (M 324) zum Thema „Bescheinigungen für Fahrzeugführer und Gefahrgutbeauftragte“ beschlossen und bekannt gemacht.

Durch Absagen von Schulungsmaßnahmen für Gefahrgutfahrer und Gefahrgutbeauftragte können Schulungsnachweise ggf. nicht erneuert oder verlängert werden. Durch die Zeichnung der multilateralen Vereinbarung wird für eine Übergangszeit die Weiterverwendung von Schulungsnachweisen, deren Gültigkeit zwischen dem 1. März und dem 30. November 2020 endet, ermöglicht. Die Bescheinigungen müssen erneuert werden, wenn der Fahrzeugführer vor dem 1. Dezember 2020 die Teilnahme an einer Auffrischungsschulung nachweist und eine Prüfung gemäß bestanden hat. Die neue Geltungsdauer beginnt mit dem Zeitpunkt des ursprünglichen Ablaufens der zu erneuernden Bescheinigung.

 


 

Was können wir für Sie tun?

Als Partner für Fragen der Aus- und Weiterbildung qualifizieren und beraten wir
Sie und die Mitarbeiter Ihres Unternehmens in den Fachbereichen

Herzlich Willkommen

Die Dresdner Sprengschule ist seit über fünf Jahrzehnten ein im In- und Ausland anerkanntes Bildungsunternehmen. In den Fachbereichen Sprengtechnik, Kampfmittelbeseitigung, Pyrotechnik, Gefahrguttransport sowie Bau- und Maschinentechnik sind wir für Sie ein kompetenter und leistungsstarker Partner in Fragen der Erwachsenenaus- und Weiterbildung sowie der ingenieurtechnischen Unternehmensberatung.

 

Worin bestehen unsere Stärken?

  • Unsere Lehrgänge besitzen die erforderlichen staatlichen Anerkennungen.
  • Spezielle kunden- und marktorientierte Qualifizierungen können als In-House-Veranstaltungen durchgeführt werden.
  • Ein hohes Ausbildungsniveau wird nicht zuletzt durch den Einsatz von mehr als 80 Dozenten aus Theorie und Praxis sowie staatlichen Institutionen garantiert.
  • Die Ausbildung erfolgt in eigenen, modern ausgestatteten Seminarräumen.
  • Für die Durchführung der Praktika stehen Spezialkabinette und ein eigenes Übungsgelände zur Verfügung.
  • Wir bieten Service aus einer Hand - Ausbildung, Verpflegung, Unterkunft während der Schulungen sowie die Attraktivität unserer Landeshauptstadt Dresden und seiner Umgebung.

Unsere Qualifizierung

Die Dresdner Sprengschule GmbH besitzt für alle Lehrgänge die erforderlichen staatlichen Anerkennungen. 

Das Lehrpersonal und die Gastdozenten verfügen über das entsprechende theoretische und praktische Fachwissen, welches für eine berufsorientierte Wissensvermittlung erforderlich ist.

Vorschau ausgewählter Veranstaltungen & Seminare

  • 02.06.2020-05.06.2020

    Kampfmittelbeseitigung

    KFW 2-20 - Neuer Termin ! | Zum Lehrgang

    Wiederholungslehrgang für Verfahren der KMB für fachtechnisches Aufsichtspersonal

  • 08.06.2020-12.06.2020

    Kampfmittelbeseitigung

    KSN 1-20 Neuer Termin ! | Zum Lehrgang

    Sonderlehrgang zur Munition der NATO

  • 08.06.2020-09.06.2020

    Pyrotechnik

    PT 1/2 3-20 | Zum Lehrgang

    Grundlehrgang für den Umgang mit pyrotechnischen Gegenständen für sonstige Zwecke der Kategorien P1 und P2

  • 22.06.2020-03.07.2020

    Sprengtechnik

    SGA 2-20 | Zum Lehrgang

    Grundlehrgang für Allgemeine Sprengarbeiten in Verbindung mit dem Sonderlehrgang für Kultursprengungen

  • 22.06.2020-30.06.2020

    Sprengtechnik

    SGU 2-20 | Zum Lehrgang

    Grundlehrgang für Sprengarbeiten unter Tage / Tunnelbau

  • 30.06.2020-03.07.2020

    Sprengtechnik

    SGL 2-20 - Terminverschiebung ! | Zum Lehrgang

    Grundlehrgang für den Umgang mit Explosivstoffen im Rahmen der Ausbildung von Diensthunden

  • 04.07.2020 und 11.07.2020

    Pyrotechnik

    PGV/W 3-20 | Zum Lehrgang

    Grundlehrgang für den Umgang mit Treibladungspulver zum Vorderladerschießen und Wiederladen von Patronenhülsen

  • 04.07.2020 und 11.07.2020

    Pyrotechnik

    PGB 3-20 | Zum Lehrgang

    Grundlehrgang für den Umgang mit Böllerpulver zum Böllerschießen

  • 06.07.2020-08.07.2020

    Sprengtechnik

    SSH 1-20 | Zum Lehrgang

    Sonderlehrgang für Sprengungen in heißen Massen

  • 07.07.2020-08.07.2020

    Pyrotechnik

    PT 1/2 14-20 - Zusatztermin ! | Zum Lehrgang

    Grundlehrgang für den Umgang mit pyrotechnischen Gegenständen für sonstige Zwecke der Kategorien P1 und P2

  • 09.07.2020-10.07.2020

    Sprengtechnik

    SW 8-20 - Zusatztermin ! | Zum Lehrgang

    Wiederholungslehrgang für die Durchführung von Sprengarbeiten

  • 24.08.2020-28.08.2020

    Pyrotechnik

    PGT 2-20 | Zum Lehrgang

    Grundlehrgang für das Abbrennen von pyrotechnischen Gegenständen für Bühne und Theater - Bühnenpyrotechniker