Fachbereiche - Pyrotechnik - PRS

Grundlehrgang für den Umgang – ausgenommen das Herstellen, Bearbeiten, Verarbeiten, Wiedergewinnen und Verwenden – mit Rückständen auf der Basis von Treibladungspulver im Bereich von Raumschießanlagen

Ausbildungsziel:

Erwerb der Fachkunde für die Aufbewahrung, Verbringung, das Vernichten sowie innerhalb der Betriebsstätte den Transport, die Überlassung und Empfangnahme von Treibladungsrückständen, die bei der Reinigung von Raumschießanlagen anfallen

Allgemeine Zulassungsvoraussetzung (lt. § 34 der 1.SprengV):

Spezielle Zulassungsvoraussetzungen:

keine

Dauer:

1 Tag Vollzeitunterricht

Abschluss:

Fachkundezeugnis über die Teilnahme am staatlich anerkannten Grundlehrgang nach erfolgreicher Prüfung (entsprechend § 32 und 36 der 1. SprengV) für die Beantragung einer Erlaubnis nach § 7 SprengG / eines Befähigungsscheines nach § 20 SprengG für den eingeschränkten Umgang mit Rückständen auf Basis von Treibladungspulver

Termine:

PRS 1-17   18.01.2017
PRS 2-17   22.05.2017
PRS 3-17   11.10.2017 

PRS 1-18   30.01.2018

Weitere Termine entnehmen Sie bitte dem Jahresprogramm! 

Lehrgangskosten:
2017 - 310,00 € zzgl. gültiger MwSt.,
incl. umfangreiches Lehrmaterial, Materialkosten Praktikum, Prüfungs- und Dokumentengebühr sowie Verpflegungsleistungen (Frühstück, Mittag, Nachmittagsimbiss)

Weitere Informationen:

PGF | PGT | PGH | PT 1/2 | P2-NX | PGV/W | PGB | PSF | PW | PWH | PRS

8292140 Besucher | Seite aktualisiert: 2017-10-23 16:05:51
Suchen

Volltextsuche

Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein
 
Logo Sprengschule Dresden GmbH Sprengschule Dresden GmbH