Fachbereiche - Kampfmittelbeseitigung - KSK

Sonderlehrgang zu chemischer und Kampfstoffmunition

Ausbildungsziel:

Mit erfolgreicher Teilnahme am „Weiterbildungslehrgang zu chemischer und Kampfstoffmunition“ werden die im  „Grundlehrgang zum Aufsuchen, Freilegen, Bergen und Aufbewahren von Fundmunition – fachtechnisches Aufsichtspersonal in der Kampfmittelbeseitigung“ erworbenen Kenntnisse vertieft und erweitert, sowie bezogen auf die praktische Tätigkeit anwendungsorientiert dargestellt.

Mit der Lehrgangsteilnahme werden insbesondere Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt über:

Allgemeine Zulassungsvoraussetzung:

Gültiger Befähigungsschein nach § 20 SprengG für die Tätigkeiten als fachtechnisches Aufsichtspersonal in der Kampfmittelbeseitigung.

Spezielle Zulassungsvoraussetzungen:

keine

Dauer:

1 Woche

Abschluss:

Zeugnis über die Teilnahme an einem staatlich anerkannten Lehrgang (entsprechend § 32
1. SprengV) nach praktischer, schriftlicher und mündlicher Prüfung

Termin:

KSK 1-18   24.09.-28.09.2018

Lehrgangskosten:

1.215,00 zzgl. gesetzl. MwSt.,
incl. Lehrmaterial, Prüfungs- und Dokumentengebühr sowie Verpflegungsleistungen (Frühstück, Mittag, Nachmittagsimbiss)

Weitere Informationen:

 

KGF | KAF | KSE | KSN | KSO | KSM | KSK | KST | KSB | KFW | KEM | KWU

8292133 Besucher | Seite aktualisiert: 2017-10-23 15:34:32
Suchen

Volltextsuche

Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein
 
Logo Sprengschule Dresden GmbH Sprengschule Dresden GmbH